Startseite/Informationstechnik

Fachinformatikerin/ Fachinformatiker

Ausbildung zur Fachinformatikerin/ zum Fachinformatiker

Fachrichtungen: Systemintegration und Anwendungsentwicklung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Teilzeitschule: wöchentlich

Ansprechpartner: Claus Lorenz
c.lorenz@gsz-bl.de
07433 938-737
Downloads: [pdf]Anmeldeformular
Weiterführende Informationen zu dem Beruf der Fachinformatikerin/ des Fachinformatikers

Sie haben Fragen zu unserem Bildungsangebot?

Zum Kontaktformular
Fachinformatiker

Fachinformatikerin/ Fachinformatiker

Die Zukunft ist digital

Die Ausbildung zum Fachinformatiker bzw. zur Fachinformatikerin wird an der PMH-Schule in zwei Schwerpunkten angeboten. Für die jeweilige Spezialisierung entscheidet man sich meist zu Beginn der Ausbildung.

Spezialisierung Anwendungsentwicklung: Zum Anwendungsbetreuer ausgebildete Fachinformatiker und –informatikerinnen sind die Softwarecracks unter den IT-lern. Sie entwickeln neue Programme oder optimieren diese nach Bedarf. Auch helfen sie bei Problemen wie nicht korrekt laufender Software oder weisen in Schulungen in neue Software ein. Dabei gilt es, eine Vielzahl der Programmiersprachen zu beherrschen, um im Bedarfsfall das richtige Werkzeug für die Programmierung zur Hand zu haben. Ein entsprechendes Interesse und ein Gespür für Mathematik und Logik sind daher sehr wichtig.

Spezialisierung Systemintegration: Fachinformatiker und Fachinformatikerinnen für Systemintegration sind die Spezialisten für das Aufbauen und Einrichten ganzer Rechnersysteme für die Kunden. Sie übernehmen dementsprechend nicht nur Softwareaufgaben, sondern kümmern sich auch um die PCs, Server und die Vernetzung untereinander. Daher sind sie auch die erste Ansprechperson, sollte ein Rechner abstürzen und nicht mehr funktionieren. Nach der Ausbildung zum Fachinformatiker ist vor der Ausbildung – denn die IT-Branche entwickelt sich schnell weiter und wer hier stehen bleibt, hat beruflich langfristig das Nachsehen. Das heißt, dass man sich häufig auch nach Feierabend noch mit Fachliteratur beschäftigen sollte. Da diese oft auf Englisch ist, sollte die entsprechende Fremdsprachenkenntnis vorhanden sein.