Zimmerer

Präzision und Spitzentechnologie

Werkstücke herstellen, montieren oder demontieren, Anlagen in Betrieb nehmen, automatisieren und Instandhaltung – das ist das Tagesgeschäft in einem Beruf der Metalltechnik.

Sollte die Ausbildung auf der geplanten Karriereleiter nur ein Zwischenschritt sein, empfehlen wir ein Kombistudium: Parallel zur Ausbildung zum Industrie-, Werkzeug- oder Feinwerkmechaniker wird ein Studium zum Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science absolviert. Schneller geht’s nicht.

Wir bilden in der Grundstufe (1. Lehrjahr) alle Berufe der Metalltechnik als dualer Partner im Zollernalbkreis aus. Beschult wird in der Regel im Miniblock (14-tägig). Eine Ausnahme bildet hier die Einjährige Berufsfachschule Metalltechnik.

In der Fachstufe findet die Spezialisierung in den Ausbildungsberufen statt, so dass ab dem 2. Lehrjahr auch der fachtheoretische und fachpraktische Unterricht den jeweiligen Ausbildungsberufen angepasst wird.

Die theoretischen und fachpraktischen Lerninhalte sind im ersten Ausbildungsjahr in allen Ausbildungsberufen der Metalltechnik gleich. So müssen alle Azubis z.B. das Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen erlernen. Dies gilt nicht nur für In­dustrie-, Werkzeug- oder Feinwerkmechaniker, die neben den klassischen Fertigungsverfahren wie Sägen, Bohren, Drehen usw. auch Einblicke in die modernen Technologien CNC, CAD­/CAM­ und die additive Fertigung erhalten.

1BFM – Kooperation mit dem Handwerk – 1. Ausbildungsjahr in der Berufsschule statt im Betrieb

Die einjährige Berufsfachschule vermittelt im Berufsfeld Metalltechnik alle fachtheoretischen Kenntnisse und die fachpraktischen Fertigkeiten des ersten Ausbildungsjahres.

Die PMHS übernimmt als Berufsschule somit die Ausbildung in der Grundstufe für folgende Berufe:

Industriemechaniker, Konstruktionsmechaniker, Werkzeugmechaniker, Metallbauer, Zerspanungsmechaniker, Feinwerkmechaniker für Maschinenbau, Werkzeugbau und Feinmechanik          

Dies bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler der 1BFM die gleiche Stundentafel und Unterrichtsinhalte haben, wie die Azubis der Teilzeitklassen. Besonders für kleinere Betriebe des Handwerks (ohne Kapazitäten selbst auszubilden) geeignet.

 

Metalltechnik

Ansprechpartner: Michael Umstätter (Abteilungsleitung)
m.umstaetter@gsz-bl.de
07433 938-701
Downloads: [pdf]Anmeldeformular
[pdf]Anmeldeformular Berufsfachschule

Dreieinhalbjährige Ausbildungen im Bereich Metalltechnik:

Zweijährige Ausbildungen im Bereich Metalltechnik:

Sie haben weitere Fragen zu unserem Bildungsangebot?

Zum Kontaktformular