Corona-Hinweise

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Betriebe,

trotz hoher Inzidenzen können wir weiterhin am Präsenzunterricht festhalten.

Gleichzeitig müssen wir aber alle notwendigen Vorbereitungen für einen eventuellen Distanzunterricht treffen, weil das Infektionsgeschehen aufgrund der sich schnell ausbreitenden Omikron-Variante derzeit an Dynamik gewinnt.

Sollte der Präsenzunterricht auch unter Ausschöpfung aller zur Verfügung stehenden Ressourcen nicht mehr vollständig sicherzustellen sein, können wir vorübergehend mit einzelnen Klassen, Lerngruppen oder im Extremfall auch mit der ganzen Schule zu Fernunterricht oder Hybridunterricht (Kombination aus Präsenz- und Fernunterricht) wechseln.

  1. Situation an der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule
    Unser Unterricht findet seit Pandemiebeginn unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen statt. Von größeren Ausbrüchen blieben wir bisher verschont. Deshalb möchten wir uns bei allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Betrieben bedanken, dass unsere Corona-Schutzmaßnahmen so gewissenhaft unterstützt werden.
      1. Corona-Schutzmaßnahmen im Winter
        In allen Unterrichtsräumen gilt die Maskenpflicht, wenn möglich werden zusätzlich Mindestabstände von 1,50m eingehalten. Die Räume werden alle 20 Minuten quergelüftet, um die Aerosolausbreitung zu unterbinden.Mobile Luftschutzgeräte haben nach Auskunft des Kultusministeriums keinen nennenswerten Nutzen für die Virenbekämpfung im Klassenzimmer.
      1. Testangebot und Testpflicht: Nachdem wir in den ersten beiden Schulwochen nach den Schulferien täglich alle Schülerinnen und Schüler, sowie alle Lehrerinnen und Lehrer getestet haben, wechseln wir in den regulären Testmodus. Vollzeitklassen werden 3mal die Woche, Teilzeitklasse immer bei Anwesenheit getestet.
        Ausnahme: Geboosterte Personen und Genesene, die zusätzlich geimpft sind, sind von der Testpflicht ausgenommen. Selbstverständlich können sich auch diese Personen weiterhin freiwillig testen.
        Im Falle eines positiven Schnelltests können unsere Schülerinnen und Schüler nach wie vor direkt beim Testzentrum in der Kreissporthalle zum PCR-Test gehen, ohne vorherige Anmeldung, zwischen 8:00 und 11:00 Uhr.
      1. Geltungsbereich der Tests im neuen Kalenderjahr
        Die Übergangsfrist wurde bis Ende Februar 2022 verlängert. Alle Schülerinnen und Schüler zwischen 12-17 Jahren können weiterhin außerhalb der Schule den Schülerausweis vorzeigen , z.B. beim Einkaufen. Für über 18-Jährige gilt dies nicht.
        Ausnahme bleibt der ÖPNV (geregelt über das Infektionsschutzgesetz): Alle Schülerinnen und Schüler dürfen altersunabhängig und unbefristet den ÖPNV bei Vorlage des Schülerausweises nutzen.
      1. Vorbereitung auf Fernunterricht
        Trotz regulärem Präsenzunterricht sind wir auf eine eventuelle Umstellung auf Hybrid- oder Fernunterricht vorbereitet. Alle Klassen sind in unserer Lernplattform MOODLE registriert, digitale Unterrichtsformen werden geübt und das Kollegium wird regelmäßig fortgebildet. Unsere digitale Ausstattung macht es uns möglich, gegebenenfalls direkt am Folgetag nach Stundenplan in den virtuellen Unterricht zu wechseln. Dies haben wir in zwei Lockdown-Phasen 2020 und 2021 bereits erfolgreich praktiziert.
        Sollten in diesem Falle digitale Endgeräte benötigt werden, besteht die Möglichkeit der Ausleihe.

Selbstverständlich hoffen wir weiterhin, dass uns allen eine weitere Fernlernphase erspart bleibt. Deshalb müssen wir gemeinsam die Hygienemaßnahmen ernst nehmen!

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Schulleitung
Matthias Bodmer und Martin Schatz