Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit versteht sich als präventive, sozialpädagogische Hilfe und Unterstützung für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen.

Die Schulsozialarbeit setzt an den Stärken der Schüler-/innen an und unterstützt und fördert sie in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung.

Gemeinsam mit den Schülern, LehrerInnen und der Schulleitung suchen und finden wir immer neue Wege, um das Lern- und Bildungsklima in der Schule zu verbessern und diese als positiven Lebensraum zu gestalten.

Die Angebote der Schulsozialarbeit berücksichtigen die häufig schwierigen Lebenssituationen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.. Selbstverständlich werden diesbezüglich Vertraulichkeit und Schweigepflicht gewahrt.

Angebote für Schüler/innen

  • Hilfe und Unterstützung bei Fragen oder Schwierigkeiten im Schulalltag, in der Familie und im Freizeitbereich
  • Vermittlung bei Problemen im sozialen Umfeld
  • Krisenintervention
  • Unterstützung beim Übergang Schule Beruf
  • Unterstützung bei Schwierigkeiten in der Berufsausbildung
  • Kontakt und Vermittlung zu Beratungsstellen
  • Angebote zum Erwerb sozialer Kompetenzen: Klassenrat, soziales Lernen, kooperative Spiele

Angebote für LehrerInnen

  • Ansprechpartner bei Schwierigkeiten mit Schüler-/innen und/oder Klassen
  • Unterstützung bei Klassenaktivitäten
  • Unterrichts- und Klassenprojekte wie „Klasseninspektion“ oder „Halbzeitprojekt“
  • Weiterentwicklung von Präventionsansätzen (Gewalt-, Verkehrs- und Suchtprävention)
  • Mitwirkung im Bereich Schulentwicklung VAB/BEJ/2 BFM
  • Unterstützung bei Problemen oder Konfliktsituationen mit einzelnen SchülerInnen oder Gruppen
  • Informationen und Vermittlung von Kontakten zu anderen Einrichtungen

Angebote für Eltern

  • Informationen und Beratung bei Erziehungsfragen
  • Unterstützung bei Problemen in der Schule
  • Vermittlung von Kontakten zu sozialen Hilfeeinrichtungen