WordPress: Ein Child-Theme anlegen

Damit das Originaltheme im automatischen Updateprozess von WordPress aktuell gehalten werden kann, sollten individuelle Anpassungen entweder im Bereich „Zusätzliches CSS“ oder in einem Child-Theme eingerichtet werden.

So legen Sie ein Child-Theme an

  • Kopieren Sie in FileZilla aus Ihrem ausgewählten Theme (Pfad: public_html -> [wordpressordner] -> wp-content -> themes -> [Ihr gewähltes Theme] die Datei screenshot.png auf Ihren PC
  • Fügen Sie in das Bild den Text „CHILD“ ein. Diese Datei wird später das Auswahlbild zur Auswahl des CHILD-Themes.
  • Erstellen Sie auf der Ebene der anderen Themes-Ordner einen neuen Ordner. Heißt Ihr aktuelles Theme z.B. twentyfifteen, dann nennen Sie den neuen Ordner zum Beispiel twentyfifteen-child
  • Erstellen Sie auf Ihrem PC mit Notepad++ einen Datei mit Namen style.css
  • Fügen Sie in diese Datei folgenden Text ein (Ersetzen Sie den Templatenamen durch den Namen Ihres Templates.)
  • Achtung: Bei Template darf nur der Name des gewählten Templates stehen. Keine weiteren Zusätze.
/*
Theme Name: twentyfifteen child
Description: Mein Child Theme
Author: Ihr Name
Author URI: optional
Template: twentyfifteen
Version: 1.0
Text Domain: twentyfifteen child
*/
/* This will import the stylesheet from the Theme Name parent theme */
@import url(‚../twentyfifteen/style.css‘); /* Pfad zur Originalcss-Datei */
  • Klicken Sie in FileZilla mit Rechtsklick auf den WordPress-Ordner und wählen Sie „Dateiberechtigungen“.
  • Setzen  Sie die Ordnerberechtigungen (CHMOD) für alle Ordner inkl. Unterordner (d.h. rekursiv) auf 755.
  • Setzen Sie die Dateiberechtigungen für alle Dateien inkl. den Dateien in Unterordnern auf 644.
  • Wählen Sie auf Ihrer WordPress-Seite „Design“ und aktivieren Sie das Child-Theme
  • Unter Design -> Editor können Sie nun eigene CSS-Befehle einfügen. Diese werden bei einem Update des Themes nicht überschrieben.